Tohop - Verbundprojekt

Entwicklung eines prozessaktiven Werkzeugsystems

Im Rahmen eines Verbundprojekts entwickelten wir ein prozessaktives Werkzeugsystem für die Formgebung komplexer Topologie-Hohlprofile aus textilverstärkten Verbundwerkstoffen. Diese sollten mittels Heißpressen in einem weitgehend automatisierten Fertigungsprozess herstellbar sein. Aufgrund der angestrebten Verdichtung unterschiedlich gewebter Hybridgarne war die Entwicklung eines angepassten Konsolidierungssystems erforderlich.

Die relativ geringen Werkzeuginnendrücke (~10 bar) erlauben die Entwicklung neuartiger Werkzeugsysteme mit extrem geringer Wärmekapazität. Wir entschieden uns für die Herstellung der hochkomplexen Werkzeugstrukturen im 3D Metalldruck-Verfahren. Der generative Aufbau erlaubt dabei fast unbegrenzte Formfreiheit

Das Projekt erfolgte in Zusammenarbeit mit:

  • ASA GmbH Anlagen- und Systemautomation
  • Dieffenbacher GmbH & Co. KG
  • MITRAS Composites Systems GmbH
  • PEGUFORM GmbH & Co. KG
  • Rhytemper Temperiertechnik GmbH
  • Institut für Werkzeugmaschinen und Steuerungstechnik der TU Dresden
  • Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden

Ihr Ansprechpartner

Sie sind auf der Suche nach Partnern für Ihre Forschungsprojekte? Sprechen Sie uns an!

Stephanie Frohberg

Geschäftsführerin / Leiterin - Forschung

stephanie.frohberg@hedd.de

+49 351 6415 358

Jetzt kontaktieren!

Unsere Leistungen bei diesem Projekt

Im Rahmen des Tohop Verbundprojekts brachten wir folgende Leistungen ein:

Ähnliche Projekte

Immer auf dem neusten Stand